schwingende Pferde

Unsere Zusammenarbeit

Image
Diese Denkweise des Tensegrityprinzips von Kraft, Aufspannung und Geschmeidigkeit des Pferdes ergänzt sich perfekt mit den Grundprinzipien des Taiji.

Da mein Anliegen beim Vermitteln der Tragkraft des Pferdes sich genau mit den Prinzipien des Taijis deckt.

Die Körperarbeit am Reiter ergänzt perfekt meine Behandlung am Pferd. Hier können wir eine Brücke spannen und Therapieerfolge halten.

 

Was bewirkt Taiji für den Reiter?

Image
Die innere und äußere Arbeit im Taiji ist für jeden Reiter und somit auch für sein Pferd, sehr hilfreich!

Denn das Pferd hat als Herdentier ein großes Talent: die absolute Empathie Fähigkeit. Dieses gewährleistete sein Überleben bis heute. Es orientiert sich an der Körperhaltung und Position der anderen Herdenmitglieder und wird somit als Herde stabil und sicher.

Das bedeutet, das Pferd kann genau wahrnehmen, in welcher Verfassung wir als Mensch körperlich, sowie psychisch sind. Darauf reagiert es unmittelbar.

Das können wir uns wunderbar zu Nutze machen.

Um ein Pferd in die Tragfähigkeit zu trainieren, müssen wir zunächst dem Reiter entsprechende Erfahrungen und Bilder über seinen Körper vermitteln, um ihn in die Geschmeidigkeit und seine Kraft zu begleiten.

Hierbei wird dem Reiter zunächst am Boden die dafür essentielle Erdung und darüber das Entspannen, Zentrieren und Stabilisieren seines gesamten Körpers vermittelt.

Das Körpergefühl wird für den Menschen und somit auch für das Pferd deutlich harmonischer.

Dann erst werden die Körperübungen in den Sattel übertragen.

Der Sitz des Reiters wird nun auch auf dem Pferd sitzend neu ausgerichtet und zentriert.

Jetzt findet eine gemeinsame, neu koordinierte Bewegung zwischen Pferd und Reiter in Harmonie statt.

Durch die begleitende Körperarbeit am Reiter, entsteht eine enorme Verbesserung der Therapieergebnisse am Pferd!

Denn mit einem körperbewussten Reiter beginnt die gesunde Bewegung des Pferdes.

 

Impressionen